Hut ab, Angela (kamma ruhig auch mal sagen)

Hut ab, Angela-

noch nie habe ich eine Ansprache vom Präsidenten oder den jeweiligen Kanzlern zuende gehört. Diese schon https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/merkel-ansprache-100.html

Sehr gut und beeindruckend echt. Auch die restliche Mannschaft schlägt sich wacker und dies ist für mich- als bekennender Antiregierungsnichtwählerkritikermißtrauischnachbohrenderumherschweifenderfeindvonalleminstitutionalisiertemverwaltungsirrsinn- etwas Besonderes.

Ich gehöre zur Risikogruppe, übe mich in Solidarität mit denen, die unverschuldet die Arschkarte gezogen haben und verfluche die Krisengewinnler vom kleinen Schutzmaskenwichser bis zum großen Dollararschloch. Ohne Schmuh- wenn ich die zugekleisterten Tussen „oh mei goood“ stöhnen höre oder an die Klorollenfetischisten denke, kommt mir die Kotze hoch!                                                                                                                                        „Wer immer alles runterschluckt erstickt an seinem Erbrochenen!“                                und daher unterstütze ich gerne jede Kassiererin oder Postbeamtin, die dem nasebohrenden gähnenden Rotzlöffel oder der grüngesträhnte anhustenden Muddi oder dem rumspuckenden Herrn aus dem fernen Orient ohne Ansehen von Religion, Geschlecht oder Herkunft sowas von gepflegt aufs Maul haut, daß der Lerneffekt bleibend bleibt.

Oh, nein!- dies ist keine Aufforderung zur Gewalt! Es ist die Solidarität mit den armen Schweinen, die gerade für ganz kleines Geld ganz vorne stehen, damit „der Laden“ noch läuft.

Frau Bundeskanzlerin- ich habe verstanden. Diesmal.