1 2 3 4 Eppstein, . . . . . . . .

 

 

 

Das verschollene Werk eines Hofdichters aus dem 14.Jhd. hat mir Mut gemacht. Es gab sie also doch, die  Liebhaber reifer Frauen. Männer die nicht „Jüngeren“ hinterhersabbern, Männer die keine Angst vor selbstbewußter Weiblichkeit haben, Männer, die sich nicht vor dem geheimen Wissen der Frauen fürchten. Gibts die heute noch?

Warum mir das Mut macht? Ich hab schon gedacht, ich wär nicht normal.