Neue Vermutungen über alte Vermutungen

  • Daß die Tafel in der Kurstadt kostenlose Hilfe während der Schließung ablehnt liegt daran, daß sich die Verantwortlichen dagegen wehren. Warum das so ist?                                                                                                                                       Weil dann rauskommt, daß sie doch nicht soooo wichtig sind- und daß wollen sie nicht.                                                                                                                                    Die Menschen in unserem Land leiden darunter, daß die Friseure noch nicht öffnen dürfen und Oma nur am Fenster des Pflegeheimes zu sprechen ist. Außerdem ist es schlimm für sie, wenn ihr Hund nicht das gewohnte Futter bekommt und daß das Grundrecht auf Versammlung und freies Bewegen eingeschränkt wird.                                                                                                                                  Kinder leiden unter ihren Eltern, Kneipen und Trinkhallen unter Schließung und Christen finden es unmöglich, daß sie sich nicht in Kirchen anstecken dürfen und amerikanische Gläubige fordern sogar mit automatischen Waffen ihr Recht auf Infektion.
  • Das höchste Gut der zivilisierten Welt ist die Gesundheit der Menschen. Es geht um Menschenleben!                                                                                                          Um MENSCHENLEBEN!!!!!!!!!
  • In Zeiten der Krisen zeigen die Menschen ihr böses Gesicht. Manchmal auch ihr gutes- aber meistens nicht! (man vermutet, daß viele gar kein gutes Gesicht haben)-  gesagtvon einem 50jährigen Preper beim Reinigen des Schrotgewehrlaufs.
  • John Graunt starb mittellos und krank. Er war (im 17.Jhdt !) Tuchhändler und „erfand“ die systematische Datenerfassung und bis heute gibt es ganz besondere Leute, die das alles nicht so ernst nehmen, weil sie ganz besondere Interessen verfolgen (vgl. auch Brand von London 1666)                                                           Stimmt es denn, daß nicht die menschliche Gesundheit das höchste Gut ist, was es zu erhalten gilt sondern die menschliche Dummheit? (jetzt mal rein wirtschaftlich gesehen)
  • wenn in einer Krise Menschen anderen Menschen beistehen, tun sie das, weil sie entweder sehr gläubig sind und die Hilfe als Gottesdienst verstehen oder weil die Hilfeempfänger ihnen ähneln (nicht selten natürlich auch wegen Geld)                   Da fragt man sich doch, wieso soviele Ex-Migranten bzw. Mitbürger mit ausländischen Wurzeln sowenig für die Hoffnungslosen von Lesbos tun.                                                                                                                                       Ganz böse Leute behaupten sogar, daß die Helden von Corona nach Corona die Posthelden werden.                                                                                                Interessant wird dann auch der Status der bulgarischen Spargelerntehelfer –         für 9, 35/Std. Mindestlohn schafft ein guter Bulgare durchaus 10Kg (bei ca. 50 Std/Wo sind das 500 Kg Spargel zum Endverbraucherpreis von 12,95/Kg)                                                                                                                               Wer sich das Grundnahrungsmittel Spargel zur Zeit leisten kann, der sollte morgen um 11.00 MEZ auf der Terasse einen rohen Spargel in die Luft halten und „Danke“ sagen.