Sie dürfen mich mal !

„Sie dürfen schon mal im Wartezimmer Platz nehmen“
„Sie dürfen sich schon mal obenrum freimachen“
„Sie dürfen gerne wieder anrufen“
„Ihr dürft der Oma jetzt ein Lied singen“
„Sie dürfen sich wieder anziehen“
„Sie dürfen die Braut jetzt küssen“
„Sie dürfen jetzt an Bord gehen“
„Bei uns dürfen die Männer im Sitzen pinkeln“

„Dürfen“ nimmt hinter „Alles gut“ den beachtlichen 3. Platz im Ranking der besten Flachwichser-Textbausteine ein.
Nr. 1 ist nach wie vor
„Schön Tach noch“

Also zusammengefasst:
„Alles gut, Du darfst mich mal im Arsche* lecken.“
Was für eine Aussagewucht, was für ein Schlag gegen das verträumte Stirnhirn** – ein scheinbar gnädiger Akt, hinter dem sich die alles beherrschende Frage verbirgt, was ein Mensch noch alles tun muß für den Weltfrieden und das Glück des Nächsten!

Ich bleib dabei:
Es ist zum Mäusemelken***!

* vgl. Originalzitat Goethe
** nachgucken Anatomie
*** nachgucken Sprichwort-Herkunft