Freiheit der Kunst

Da gibt es eine Musikkapelle, die sich nach einem Ort bei Kaiserslautern benennt,der
Schauplatz einer der größten Luftfahrtkatastrophen im Land war und Standort von Drohnenpiloten der US Armee ist und ein mauerbrechendes Werkzeug mittelalterlicher Belagerungen war.
Die Barden warben vor kurzem mit einem Video für ihr neues Liedgut, welches am Galgen stehende Juden mit Schlingen um den Hals zeigt.
Das brachte mich auf eine Idee.
Was wäre, wenn der Sänger oder ein anderes Orchestermitglied sein Kind und seine Frau in einem Foltervideo sehen würden, welches eine Rockband aus dem Vatikan zur Verbreitung ihres gerade frisch vertonten „Vaterunser“ auf Facebook postet?
Ich glaube, es würde ihm sehr schlecht gehen-
so wie es der Enkelin eines jüdischen Opfers geht oder dem überlebenden alten Mann aus dem Haus nebenan beim Anblick der Mordszene.
So bitte ich an dieser Stelle für die Künstler und ihre Manager bei ihrem Herrgott um Vergebung- denn sie wissen sehr wohl was sie tun!

Das war meine Idee.